Comte Lafond

71, Avenue de Verdun

18300 Sancerre ( Center Loire )

FRANKREICH

Tel.: 0033 386 391 833

Internet: www.deladoucette.fr

 

Besitzer: Baron Patrick de Ladoucette

Rebenfläche: 35 ha

 

Rotweine

Sancerre AC

Rebsorte: Pinot Noir

*****

Grand Cuvée, Sancerre AC

Rebsorte: Pinot Noir

*****

Rosé

Sancerre Rosé AC

Rebsorte: Pinot Noir

*****

Grand Cuvée Rosé, Sancerre AC

Rebsorte: Pinot Noir

*****

Weissweine

Sancerre AC

Rebsorte: Sauvignon Blanc

*****

Grand Cuvée, Sancerre AC

Rebsorte: Sauvignon Blanc

 

Die Weine Sancerre und Pouilly-Fumé werden alle auf Château du Nozet produziert. An der Adresse 71, Avenue de Verdun in Sancerre, befinden sich nur noch die alten Gebäude von Comte Lafond, in denen früher die Weine gemacht wurden. Ein kleiner Teil davon, wird noch als Wein-Shop verwendet. De Ladoucette ist sehr gross geworden, der Hauptsitz befindet sich in Paris und die eigenen Weinbetriebe, sind über ganz Frankreich verteilt. Es gehören dazu Château d’Avelin in Bristol, Champagne Comtesse Lafond in Epernay, Marc Brédif in Vouvray, Domaine Camu in Vézelay, Maison Régnard in Chablis, Domaine Albert Pic in Chablis, La Poussie in Sancerre, Domaine Régnard in Beaune, Domaine Régnard in Fuissé und in der Provence die Villa Vallombrosa. Schaut man sich nun die zwei Weine aus Sancerre genauer an, so ist der Lafond der leichtere und der La Poussie der Wuchtige, bei beiden zeigt sich eine starke Aromatik, die nicht viel Platz für Finesse lässt und zum Abgang hin abricht.

   
2011

Sancerre. Helles, klares gelb. Das Bouquet offen, aber spitz, mit Zitrus und Blüten-Noten. Im Gaumen mit viel Säure, er wirkt grün, jedoch kräftig. Ein Wein für Freunde hoher Säure, deren Gaumen und Magen eine gewisse Abhärtung aufweist. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich ihn lieber noch ein Jahr im Keller gelassen, eine andere Erkenntnis, direkt aus dem Kühlschrank wirkt er kürzer und härter.
Am 26-04-2014 15/20 aus dem Sommelier/Chianti/Riedel-Glas.