Château de Parnay

 22, Route de Saumur

49730 Parnay

(Loire Anjou) FRANKREICH

Tel.: 0033 967 867 759

E-Mail: contact@chateaudeparny.fr

Internet: www.chateaudeparnay.fr

 

Besitzer: M. Levron & R. Vincenot

 

Rotweine

Château de Parnay, Saumur Champigny AC

Rebsorte: Cabernet Franc

*****

Le Blason de Parnay, Saumur Champigny AC

Rebsorte: Cabernet Franc

*****

Le Clos du Château de Parny, Saumur Champigny AC

Rebsorte: Cabernet Franc

*****

Weissweine

Chemin des Murs, Saumur AC

Rebsorte: Chenin Blanc

*****

Clos d’Entre Les Murs, Saumur AC

Rebsorte: Chenin Blanc

 

Das Château de Parnay ist bei unserem Besuch 30-07-2019 mehr Ruine, als Château. Es soll ein grosser Umbau zum Hotel bevorstehen. Die Weinproduktion wird von dem nicht betroffen sein, sie befindet sich tief unter dem Château. Auch der Empfang wie der Shop, der sich an der 22, Route de Saumur befindet, wird von dem allem nicht betroffen sein. Die Besitzer M. Leyron und R. Vincenot von Château de Parnay, sind im Besitz eines einmaligen Monument Historique, es ist eine Festung für die Reben. Das Clos d’en-Wall wie es die Franzosen nennen, wurde 1884 von Antoine Cristal in Auftrag gegeben. Hier steht nicht nur eine Mauer um die Reben, sondern es stehen auch im Innern Mauern, die parallel zu einander ausgerichtet sind. Die Reben stehen daher Windgeschütz und optimal in der Sonne. Dem nicht genug, bei den Mauern im Innenbereich der Festung, hat man die Reben durch die Mauern gezogen. Der grosse Vorteil davon, die Wurzeln und der Anfang des Stockes stehen im Schatten, der grüne, obere Teil wird auf der anderen, sonnigen Seite an der Mauer hochgezogen. Der Vorteil dieser sich finanziell kaum zu lohnender Technik, die Rebe hat immer Sonne, der Stock immer Schatten und dadurch im heissen Sommer mehr Feuchtigkeit. Der Chenin Blanc im Clos gedeiht daher besser, als die gleichen Reben ausserhalb der Mauer.
Zu den Weinen, die wir am 30-07-2019 verkosten durften, bei den Roten gefielen uns eher die günstigen und bei den Weissen natürlich mit Abstand der Clos d’Entre Les Murs, der jedoch liegt bei 65 bis 70 Euro sprich etwa 70 bis 75 CHF. Bei solch einem hohen Preis, würden wir dann ganz persönlich einen guten 1er Cru aus Puligny-Montrachet, von denen es auch nicht viele ganz gute gibt, aber vorziehen. Die Reise hingegen dorthin und einmal so eine Flasche, am besten bei dieser Mauer zu trinken, das kann ich doch sehr empfehlen.