Moët et Chandon

20, Avenue de Champagne

51200 Epernay ( Champagne )

FRANKREICH

Tel.: 0033 326 51 20 00 / Fax: 0033 326 54 84 23

E-Mail: contact@moet.fr

Internet: www.moet.com

 

Besitzer: LVMH Group

Champagne Code: NM

Geründet: 1743

 

Schaumweine

Impérial, Champagne AC

Traubensorten: 35% Pinot Noir, 35% Pinot Meunier und 30% Chardonnay (Variierend)

Dosage: 9 Gramm pro Liter

Erstmals: 1869

*****

Nectar Impérial, Champagne AC

Traubensorten: 45% Pinot Noir, 35% Pinot Meunier und 20% Chardonnay (Variierend)

Dosage: 45 Gramm pro Liter

*****

Ice Impérial, Champagne AC

Traubensorten: 45% Pinot Noir, 35% Pinot Meunier und 20% Chardonnay (Variierend)

Dosage: 45 Gramm pro Liter

*****

Vintage, Champagne AC

Traubesorten: 50% Chardonnay, 25% Pinot Noir und 25% Pinot Meunier (Variierend)

Dosage: 5,5 Gramm pro Liter (Variierend)

*****

Rosé

Rosé Impérial, Champagne AC

Traubesorten: 45% Pinot Noir, 35% Pinot Meunier und 20% Chardonnay (Variierend)

Dosage: 9 Gramm pro Liter

 

Moët Chandon besitzt in der Champagne, am meisten Rebenfläche und hat die grösste Produktion, von allen in der Champagne ansässigen Produzenten. Die 1987 gegründete LVMH Moët Hennessy-Louis Vuitton S.A., ist weltweit Branchenführer in der Luxusgüterindustrie. Der Hauptsitz der Firma, ist in Paris. Folgende Champagner-Marken gehören zu dieser Gruppe: Moët & Chandon, Ruinart, Mercerier, Dom Pérignon, Krug und Veuve Clicquot Ponsardin. Auch im Wein-Geschäft mischt die LVMH gross mit, so gehören dieser Gruppe zum Beispiel seit 1999, 64% Anteil vom Château d’Yquem in Sauternes Bordeaux und auch im Burgund gehört Chandon de Briailles in Savigny-les-Beaune mit dazu. Auch im einträglichen Markt, den mehr die Frauen interessiert, ist LVMH tätig, so gehören ihr zu 100% seit 2011 Bvlgari Parfums wie Cosmetiques und auch Christian Dior wurde von LVMH geschluckt. Um dann die Produkte auch noch Richtig an den Mann bzw. Frau zu bringen, kaufte man auch noch ein paar Einzelhandelsfirmen wie z.B. 1998 Duty Free Shoppers und 1997 Le Bon Marché. Auch für Werbung wurde direkt gesorgt, in dem man kurzerhand 1999 Radio Classique und 2007 die Wirtschaftstageszeitung Les Echos kaufte. Vielleicht wird es dadurch auch verständlicher, wieso Sie von oben genannten Firmen, immer etwas mehr Werbung von Moët et Chandon+Co zu Gehör bekommen. Um den Weltmarkt noch besser zu beherrschen, gründetet Moët et Chandon auch noch in jedem wichtigen Land, die eigene Importfirma und löste damit in einigen Länder, den landeseigenen Importer ab. Dazu kann sich jetzt natürlich jeder seine eigene Meinung bilden, man sollte dabei aber nicht vergessen, gross und grösser unterdrückt das kleine Innovative, siehe Automobilindustrie und deren Zulieferer. Viele Autos sehen heute einander sehr ähnlich, wollen Sie das beim Champagner auch? Sehen Sie sich um, es gibt nicht nur Moët, Ruinart, Merccerier und Krug, sondern auch viele andere kleine Winzer-Familien, die heute ihre Trauben nicht mehr an Handelshäuser verkaufen, wie das Moët und Co sind, sondern ihre Trauben selbst zu Champagner verarbeiten. Prost, auf ein gutes Glas Champagner.

   
2008

Grand Vintage Rosé. 46% Pinot Noir, 32% Chardonnay und 22% Pinot Meunier. Von den 46% Pinot Noir sind 20% als Rotwein verarbeitet und 26% als Weisswein.

   
2004

Vintage Champagne. Traubensatz; 38% Chardonnay, 33% Pinot Noir, 29% Pinot Meunier und die Zugabe von Liqueur betrug 5 Gramm pro Liter.

   
2002 Vintage Champagne. Traubensatz; 51% Chardonnay, 26% Pinot Noir, 23% Pinot Meunier und die Zugabe von Liquor betrug 5,5 gram pro Liter.