Weingut Schloss Salenegg

bei uns im Sortiment / zur Preisliste

 

Steigstrasse 21

7304 Maienfeld ( Graubünden )

SCHWEIZ

Tel.: 0041 81 302 11 51 / Fax: 0041 81 302 35 70

E-Mail: info@schloss-salenegg.ch

Internet: www.schloss-salenegg.ch

 

Besitzer: Helene von Gugelberg (Familien Besitz seit 1654)

Gegründet: 1068 (ältestes Weingut Europas)

Rebenfläche: 11,5 ha

 

Rotweine

Maienfelder Blauburgunder, Graubünden AOC

*****

AMBE, Pinot Noir Maienfeld, Graubünden AOC

Ausbau: Pinot Noir Verschnitt aus verschiedenen Jahrgängen sowie aus

Barriques und Fudern

*****

Barrique, Pinot Noir Maienfeld, Graubünden AOC

Ausbau: 12 Monate in Barriques aus schweizer und französischer Eiche

Lagerung: Minimum 12 Monate auf dem Schloss bis zum Verkauf

*****

Weissweine

Cuvée Blanche, Maienfeld, Graubünden AOC

Traubensorten: Blauburgunder und Chardonnay

*****

Barrique, Chardonnay Maienfeld, Graubünden AOC

*****

Schaumwein

Les Etincelles de Salenegg, blanc de blancs, Graubünden AOC

Traubensorte: Chardonnay

*****

Spirituose

Marc Schloss Salenegg Maienfeld, Graubünden

Brand: Tresterdestilat

Ausbau: 5 Jahre unter dem Dach von Salenegg in französischen Barriques

Am 22. Dezember 2010 wurde das Richtbäumchen, auf dem Dach des neuen Kellergebäudes, vom Schloss Salenegg angebracht. Bei meinem Besuch am 22-08-2014, war der neue Keller mit dem imposanten Degustationsraum, natürlich längst fertig gestellt. Man darf gespannt sein, auf den Wein vom Jahrgang 2011, der dann im neuen Keller gekeltert wurde.

   
2012

Blauburgunder, Maienfeld. Helles, ganz klares Kirschrot. Verhaltenes sehr feines, tiefes fruchtbetontes und weiches Bouquet. Im Gaumen recht voll, weich, sämig, mit Aromen von Waldbeeren, Konfitüre und etwas Holz. Der ist jetzt schon gut, hätte aber sicher auch nichts dagegen, wenn er noch etwas liegen bleibt, was ich bevorzugen würde. Er macht Hunger auf gut angebratenes Geflügel oder Kalbsfilet mit Knöpfli oder Kartoffelstock.
Am 20-09-2014 15,5/20 aus dem Vinoteque/Super800/Bormioli-Glas.

   
2011

Blauburgunder, Maienfeld. Helles, klares Kirschrot. Das Bouquet offen, nussig-fruchtig, etwas grün und mit feiner Süsse. Im Gaumen frisch, wirkt knackig, fein und bringt dazu auch dezente Bitter-Aromen mit. Er kommt im Nachhall wie im Abgang mit anständiger Länge, zählt damit aber noch nicht zur gewichtigen Sorte, ist sicher ein gefälliger Wein mit Potenzial, um noch besser zu werden.
Am 08-03-2014 +16/20 aus dem Vinoteque/Super800/Bormioli-Glas.

   
2011

Chardonnay, Barrique Maienfeld. Helles, klares gelb. Es ist ein sehr feines, offenes und eher selten vorkommendes Bouquet, das ganz einfach nach Trauben und Barrique Aromen duftet. Im Gaumen wirkt er leicht, süffig, Holz betont und hinterlässt dezente Bitter Aromen. Nicht unbedingt der typische Chardonnay, wie man ihn sich vorstellt.
Am 29-08-2014 14,5/20 aus dem Vina/404/Schott-Glas.

   
2010

Pinot Noir Barrique, Maienfeld. Helles Kirschrot. Das Bouquet dezent, offen, tief, fruchtig, hefig, etwas käsig und mit den Aromen von Vanille und Kaffee. Im Gaumen kommt er mit Eleganz, dazu sind Frucht und Holz Aromen in guter Balance. Er hält seine aufkommenden Aromen gleichbleibend lang an. Ein Wein, dem wohl wie keinem anderer aus der Bündner Herrschaft, ein eigener Geschmack verpasst wurde. Es sollte berücksichtigt werden, dass dieser Wein am Tag nach dem Öffnen; einiges seiner Qualität verliert.
Am 27-08-2014 16/20 aus dem Vinoteque/Super800/Bormioli-Glas.