Weingut Thomas Marugg

bei uns im Sortiment / zur Preisliste

 

Ausserdorf

7306 Fläsch ( Graubünden )

SCHWEIZ

Tel.: 0041 81 302 14 43

E-Mail: th.marugg@marugg-weine.ch

Internet: www.marugg-weine.ch

 

Besitzer: Familie Thomas Marugg

 

Rotweine

Fläscher Pinot Noir, Graubünden AOC

*****

Auslese, Fläscher Pinot Noir, Graubünden AOC

*****

Kruog, Fläscher Pinot Noir, Graubünden AOC

Traubensorten: Pinot Noir und Diolinoir

Ausbau: im Barrique

*****

Cuvée Britts Fläsch, Graubünden AOC

Ausbau: im Barrique

*****

Rosé

Fläscher Federweiss, Graubünden AOC

Traubensorte: Pinot Noir

*****

Fläscher Schiller, Graubünden AOC

Traubensorten: Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Gris

*****

Weissweine

Fläscher Riesling Sylvaner, Graubünden AOC

*****

Fläscher Pinot Gris, Graubünden AOC

*****

Fläscher Chardonnay, Graubünden AOC

*****

Ruofanära, Fläscher Chardonnay, Graubünden AOC

Ausbau: im Barrique

 

Es beeindruckt, wenn sich ein Weingut von aussen mit nix, aber innen fix darstellt. Fast genau so geht es dann mit den Weinen weiter, die mich vom Etikett her, eher einfach und traditionell einstimmen, sie dann aber beim Trinken ein richtiges Freuden-Ereignis auslösen. Die Erna, vom Ernas Törkeli in Fläsch, hat mir schon vor meinem Besuch bei Thomas Marugg vom Thomas vorgeschwärmt, er sei ein sympathisch lieber und guter Weinproduzent, der ihr nebst den Weinen ihres Sohnes, die sie für sich natürlich am liebsten trinkt (anders darf das ja gar nicht sein), der Beste sei. Sie zeigte natürlich grosse Freude, als ich am Freitag, dem 22-08-2014 nach meinem Besuch bei Thomas Marugg ihr verriet, dass ich der gleichen Meinung bin. Bei den Weinen ist zu sagen, dass wirklich und ausnahmslos alle gut bis sehr gut sind. Mich in jeder Hinsicht angesprochen, hat der Chardonnay ohne Barrique Ausbau. Diesen Wein sollten viele probieren, die schon bei einem Barrique ausgebauten Chardonnay glauben, der sei von Natur aus so und der Holz Geschmack, den viele gar nicht mehr erkennen, wachse am Stock gleich mit. Vielleicht ist aber der Chardonnay von Thomas Marugg zu gut, um das richtig zu zeigen, denn bei anderen Winzern ist dies zum Teil viel besser zu spüren, weil sie eben gerne mit ihrem Barrique Ausbau kleine Fehler kaschieren möchten, die einem beim natürlichen Wein mehr auffallen würden.

   
2013

Pinot Noir Fläsch. Etwas helleres; klares Kirschrot. Das Bouquet sehr fein, filigran, tief mit guter, knackiger Frucht. Wie auch im Bouquet mehr der Elegante als der Kraftvolle, aber auch da mit viel Frucht und langem Nachhall. Für diejenigen, die mehr die subtilen warmen Weine mögen, ist dieser genau der richtige.
Am 03-09-2014 15,5/20 aus dem Vinoteque/Super800/Bormioli-Glas.

   
2013

Chardonnay Fläsch. Helles, klares gelb. Das Bouquet kraftvoll, fruchtig und ohne Barrique ausgebaut. Auch im Gaumen wiederspiegeln sich die Aromen vom Bouquet und man vermisst in keinem Moment den Barrique Ausbau. Ein vollmundig, echtes, rein Chardonnay-Erlebnis, wie es nur ganz selten anzutreffen ist.
Am 29-08-2013 +16,5/20 aus dem Vina/404/Schott-Glas.

   
2012

Cuvéee Brittis. Dunkles, klares Kirschrot. Warmes, offenes, Schwarzbeeren-Bouquet komponiert mit kräftigen Barrique Aromen. Im Gaumen weich, kraftvoll, mit Süsse beginnend, darauf die Barrique Röstaromen, die noch vor den Fruchtaromen folgen. Sehr sauber gemacht, dieser muss für im Barrique ausgebaute Weinfreunde, ein wahres Freudenereignis sein. Mir gefällt auch seine fast schweppes-artige Bitternote, die ihn begleitet. Dieser Wein hat ausser den Bitternoten kaum Ecken und Kanten, ist die Zartheit in Person. Es wird sicher spannend, diesen Wein noch weiter in seiner Entwicklung zu verfolgen.
Am 02-05-2015 +16,5/20 aus dem Vinoteque/BurgundSuper800/Bormioli-Glas.

   
2011

Kruog, Pinot Noir Fläsch. Dunkles Kirschrot. Weiches, tiefes und fruchtiges Bouquet, das in angenehmer Harmonie zu den Holz Aromen steht. Im Gaumen vollmundig, weich, bereits erster gereifter Eindruck von Frucht Aromen, Tabak und Mocca Noten. Dieser ist am 2. Tag auch noch gut, doch wird er sehr fein, zurückhaltend und Vanille Aromen setzten sich in den Vordergrund. An einer kleinen Pinot Noir Graubünden Degustation. (Infos im Lexikon)
Am 27-08-2014 16/20 aus dem Vinoteque/Super800/Bormioli-Glas.