Touraine AC, Sauvignon Blanc, Vieilles Vignes (Loire)

GUY ALLION, DOMAINE HAUT PERRON

Preis: CHF 11,-- Jg. 2015, 75cl.

Traubensorte: 100% Sauvignon Blanc

Gärung und Ausbau: im temperaturkontrollierten INOX Tank

Rebenfläche: 5 ha

Jahresproduktion: ca. 8’000 Flaschen

 

Der Touraine Sauvignon Blanc, ist seit dem Jahrgang 2007 unser Dauerbrenner. Ein Wein, der von Jahr zu Jahr sozusagen auf gleich hohen Niveau herauskommt. Das Hauptanbaugebiet liegt um die beiden Stätte Tours und Amboise, also dort, wo die Loire von ihrem nördlichsten Verlauf in Orléans, wieder zurück durch Tours verläuft. Die Domaine du Haut Perron, die heute vom Sohn Céderic geleitet wird, wurde vom Vater Guy Allion 1968 gegründet. Beim Besuch im August 2009, war die Domaine mitten in der Renovationsphase. Die Lager und Abfüllhalle sowie das Büro, wurden neu angebaut. Die Ortschaft Thésée, in der sich die Domaine befindet, ist klein und relativ unbedeutend, was aber eine Reise ausser für den Wein lohnenswert macht, ist die geschichtsträchtige Stadt Amboise. Für die Italiener ein Ort, über den Sie wohl gar nicht gerne Reden oder ihn noch besser einfach vergessen. In Amboise ist, wie viele nicht wissen, des Italieners bekanntestes Kind, der Mahler, Künstler und Architekt „Leonardo da Vinci“ begraben. Er wurde geholt, um die Kanalisation in Amboise auf den neusten Stand zu bringen, sowie das Bauvorhaben vom Canal du Centre zwischen Loire und Sône zu leiten. Dafür durfte er bis zu seinem Tod im Schloss Clos Lucé wohnen, das ihm die Franzosen mit einer grosszügigen Pension überliessen.

   
2017

Touraine, Vieilles Vignes. Denken wir zurück und vergessen bitte nicht, wie viele Frühlings-Frostschäden in Europa dieses Jahr verursacht wurden. Ein Wunder ist es dann, dass wir so einen Wein erhalten. Helles, ganz klares gelb. Das Bouquet herrlich, kräftig aber fein und ausgewogen. Es duftet nach Grapefruit, Stachelbeeren und etwas Vanille, das auch ohne das dieser Wein im Holz ausgebaut wurde. Der Vanille-Effekt jedoch kommt nur bei geschwenktem Glas auf. Im Gaumen noch kräftiger, man kann es nicht anders sagen, er ist der Hammer. Was im Bouquet noch andeutungsweise kommt, bringt dieser dann im Gaumen unverkennbar wieder. Hier stimmt einfach alles, Körper, Volumen, Typizität, sehr lang im Nachhall und einen andeutungsweise, aufkommender Abgang. Achtung, sehr süffig und noch etwas sehr positives, er ist unschlagbar in seinem Preis-Leistungs-Verhältnis. Während der 2016 anfangs noch etwas blockierte, geht beim 2017 die Post schon frisch nach seiner Abfüllung ab.
Am 08-09-2018 +17/20 aus dem Veritas/Chardonnay/Riedel-Glas. Trinken bis 2030.

   
2011

Touraine Sauvignon, Vieilles Vignes. Helles, klares gelb. Sehr feines, tiefes Zitrusfrucht-Bouquet mit dezenter Baumnussschalen-Note. Im Gaumen kommen dann Mango, Grapefruit und Orangen-Aromen auf. Sein Körper ist vollmundig, fein, fett und doch kräftig. Der Nachhall ist sehr lang und der Abgang beachtlich. Es gibt viele Sancerre und Pouilly-Fumé, die stehen bei diesem Touraine, weit im Schatten und kosten meistens fast das Doppelte.
Am 25-08-2013 +17/20 aus dem Viña/404/Schott-Glas.

   
2007

Touraine Sauvignon, Vieilles Vignes. Helles gelb. In der Nase tiefes, fein dezentes, harmonisches Sauvignon-Bouquet. Lässt Harz und Zitrusfrüchte erkennen. Auch im Gaumen zeigt sich der Wein von einer noblen, feinen Art. Hält sich gut im Nachhall und geht mit einem feinen Abgang. Sehr sauber gemacht und wiederspiegelt Region und Traubensorte in bestem Masse.
Am 08-10-2008 16,5/20 aus dem Viña/404/Schott-Glas. Trinken bis 2012.