Domaine du Clos Salomon

bei uns im Sortiment / zur Preisliste

 

16, Rue du Clos Salomon

71640 Givry ( Côte Chalonnaise )

BURGUND / FRANKREICH

Tel.: 0033 385 44 32 24

E-Mail: clos.salomon@wanadoo.fr

 

Besitzer: Familie Gardin-Perrotto

 

Rotwein

Givry 1er Cru Clos Salomon AC

Traubensorte: Pinot Noir

Rebenfläche: 6,98 ha

Lage: 240 bis 274 Meter über Meer

Ernte: von Hand mit Kisten à 10kg Fassungsvermögen

Ausbau: 12 Monate im Barrique

*****

Weissweine

Givry 1er Cru la Grande Berge AC

Traubensorte: Chardonnay

Rebenfläche: 0,41 ha

Lage: 262 bis 280 Meter über Meer

*****

Montagny AC, le Clou

Traubensorte: Chardonnay

Rebenfläche: 2,19 ha

Lage: 296 bis 324 Meter über Meer

   
2015

Givry 1er Cru Clos Salomon. Dunkles Kirschrot. Frische, feine Barrique-Noten mit rot-fruchtigen Aromen. Wirkt angenehm, sehr ansprechend, frisch, nicht schwer, auch durch eine dezente Efeu-Note mit Kick. Im Gaumen fruchtig, rund, gute Säure, vollmundig und mit gutem Nachhall. Ein Givry, der Massstäbe setzt und die Aromen des Pinot Noir ohne Schnörkel wiedergibt. Sehr gut und sauber gemacht, zum Apero wie zum Essen und ruhig auch zum Fisch.
Am 27-03-2017 16/20 aus dem Vinoteque/Super800/Bormioli-Glas.

   
2014

Givry 1er Cru la Grande Berge. Diese Notizen stammen von einer Flasche, die ich am Tag zuvor geöffnet habe und mir der Wein noch nicht so gut gefallen hat wie jetzt. Helles, klares gelb. Das Bouquet blumig-süss, aber auch mit viel Frucht. Es kommt einem mit viel Kraft entgegen, zeigt aber keine Tiefe. Die Süsse, die sich gerade nach dem Öffnen zeigte, hat sich gemässigt, er ist kompakter und feiner geworden. Auch für die Gaumenfreude zeigt sich das Weglegen der angebrochenen Flasche nur mit positiver Wirkung. Er scheint jetzt auch im Gaumen kompakter, hat seine herb-trockene Struktur abgelegt. Holz und Frucht sind im Einklang, auch wenn ich finde, dass die Frucht etwas stärker ist. Im Nachhall bringt er dann auch noch angenehme Vanille-Noten hinterher. Hab ich ihn am ersten Tag noch mit 15/20 bewertet, sieht das jetzt schon wieder anders aus. Ein Wein, der vom Lagern sicher profitiert.
Am 01-05-2016 +16/20 aus dem Veritas/Chardonnay/Riedel-Glas.

   
2014

Givry 1er Cru Clos Salomon. Helles, klares Purpurrot. Das Bouquet mit selten gut anzutreffender Holz- und Fruchtbalance, die auch noch Spannung zeigt. Ein Weinbouquet zum Umhängen, es bringt leichte Rauch mit Kirschen-Noten hervor. Im Gaumen mit fettem Körper und viel Frucht zeigend, ist er auch ein Wein mit eher hohem Säuregehalt, die sich aber bereits am zweiten Tag, nach dem Öffnen der Flasche, zurücknimmt. Die Säure gibt aber dem doch recht fetten Körper auch den richtigen Kick und der Wein verliert selbst im sehr langen Nachhall, nichts von seinen Aromen. Nach seinem feinen Abgang, kommt das Verlangen nach einem erneuten Schluck. Ein Givry für Pinot Noir-Liebhaber, der eleganten Sorte.
Am 29-04-2016 16,5-17/20 aus dem Vinoteque/BurgundSuper800/Bormioli-Glas.