Château du Moulin-à-Vent

bei uns im Sortiment / zur Preisliste

 

4, Rue des Thorins

71570 Romaneche-Thorin ( Beaujolais )

BURGUND / FRANKREICH

Tel.: 0033 385 35 50 68

E-Mail: info@châteaudumoulinavent.com

Internet: www.chateaudumoulinavent.com

 

Besitzer: SCEV Château du Moulin-à-Vent

Rebenfläche: 30 ha

Traubensorte: Gamay

Pflanzendichte: 9‘000 Rebstöcke pro ha

Ertrag: 20–35 hl/ha

 

Rotweine

Couvent des Thorins, Moulin-à-Vent AC

*****

Moulin-à-Vent AC

*****

Château du Moulin-à-Vent, Moulin-à-Vent AC

*****

Château du Moulin-à-Vent, Moulin-à-Vent AC, Croix des Vérillats

***** 

Château du Moulin-à-Vent, Moulin-à-Vent AC, Champ de Cour

   
2010

Château du Moulin-à-Vent, Moulin-à-Vent. Kirschrot. In der Nase braucht diese Wein sehr viel Luft um sich richtig entfalten zu können, dann aber zeigt er sich mit Finessen, Tiefe, einem angenehmen Mix von Barrique und Frucht-Noten, wobei das Holz leicht domminiert und von einer ansprechenden fruchtigen Süsse begleitet wird. Im Gaumen ganz anders als jeder Beaujolais den ich bis heute degustierte, keine grün Aromen, weniger auf der Frucht-Seite, mehr Eleganz und sehr fein. Aromatisch könnte man glauben einen Pinot-Noir zu trinken auch wenn diese teils mehr Struktur zeigen können.
Am 25-05 und am 26-05-2012 +15,5/20 aus dem Fine/Burgunderpokal/Schott-Glas.

   
2010

Château du Moulin-à-Vent, Moulin-à-Vent, Croix des Vérillats. Dunkles Kirschrot. Ein schon fast betörendes Bouquet wenn man diesem Wein die nötige Luft lässt. Bei diesem wird noch mehr mit den Barrique-Aromen gespielt, als beim Basis-Wein der Château-Abfüllung. Er präsentiert sich offener, weniger in die Tiefe gehend aber eben verführerischer, einem Parfüm gleich. Im Gaumen bringt dieser für einen Gamay jetzt schon eine erstaunlich gute Struktur, er wiederspiegelt Frucht, Barrique, Tannin sowie Säure in perfekt ausgeglichener Art und Weise. Auch im Nachhall lässt dieser keine Wünsche offen auch wenn im Abgang noch etwas mehr geschehen dürfte.
Am 25-05 und 26-05-2012 +16,5/20 aus dem Fine/Burgunderpokal/Schott-Glas.

   
2010

Château du Moulin-à-Vent, Moulin-à-Vent, Champ de Cour. Dunkles Kirschrot. In der Nase sehr tief, schwer, verschlossen und es ist nur ein schwaches aber sauberes, angenehmes, fruchtsüsses Bouquet warzunehmen. Im Gaumen der mit am meisten Volumen, aber auch einem nicht ganz sauberen Auftritt. Er bekommt vor allem am zweiten Tag Milchsäure-Aromen die mir nicht gefallen. Am ersten Tag war er der, mit dem kräftigsten Abgang. Dieser ist nun spurlos verschwunden und übrig geblieben ist zwar einer der anderen Beaujolais wieder näher kommt, aber dafür auch zum fast normalen Standard zurück gefunden hat.
Am 25-05 und 26-05-2012 15/20 aus dem Fine/Burgunderpokal/Schott-Glas.