Château Cantemerle

bei uns im Sortiment / zur Preisliste

 

an der D2

33460 Macau ( Bordeaux )

FRANKREICH

Tel.: 0033 557 97 02 82 / Fax: 0033 557 97 02 84

E-Mail: cantemerle@cantemerle.com

Internet: www.brun-despagne.com

 

Direktor: Philippe Dambrine

Fläche total: 90 ha bepflanzt

Rebenfläche im Ertrag: 87 ha

Rebenbestand: 50% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot, 5% Cabernet Franc

und Petit Verdot

Pflanzendichte: ca. 9‘600 Rebstöcke pro ha

Alter der Reben: in Durschnitt 30 Jahre

Ertrag: 55 hl/ha

Jahresproduktion total: ca. 560’000 Flaschen

 

Rotwein

Château Cantemerle, 5ème Grand Cru Classé, Haut-Médoc AC

*****

Zweitwein

Les Allées de Cantemerle

   
2016

Château Cantemerle. Ernte 22-09 bis 17-10-2016. Traubensatz 52% Cabernet Sauvignon, 39% Merlot, 5% Cabernet Franc und 4% Petit Verdot.
Tief dunkles Kirschrot, das zum Zentrum hin fast ins Schwarz verläuft. Das Bouquet hefig, bringt Aromen von Kirschen und Holunder und macht damit einen sehr frischen Eindruck. Im Gaumen vollmundig, jedoch trocken, so darf man seinen Auftritt im Moment eher als kurz bezeichnen.
Am 20-06-2017 15/20 aus dem Vinum/Chianti/Riedel-Glas.

   
2014

Château Cantemerle. In diesem Jahrgang wurden 67% der Ernte für den Château-Wein eingesetzt und 33% für den Zweitwein. Der Traubensatz besteht aus 47% Cabernet Sauvignon, 38% Merlot, 6% Petit Verdot und 9% Cabernet Franc. Dunkles violett. Das Bouquet angenehm, mit Tiefe das Frucht zeigt, aber auch leichte Grün-Noten hervorbringt. Im Gaumen ausgeglichen, fein, kraftvoll und mit feinem Abgang. Gehört zu den besten aus dem Haut-Médoc.
Am 15-06-2015 15,5/20 aus dem Vinum/Chianti/Riedel-Glas. Als Vorabzug an der Vinexpo.

   
2012

Château Cantemerle. Dunkles Kirschrot. Das Bouquet, geprägt von viel Zimt, dann gefolgt von Barrique und Frucht Noten. Macht einen etwas alkoholischen Eindruck, ansonsten wirkt er aber sauber. Der Gaumen meldet modern, sozusagen charakterlos, das heisst nicht, dass er schlecht ist, aber so einen Wein kann es überall geben, dann aber für einen kleineren Kostenaufwand.
Am 17-06-2013 15/20 ein Vorabzug an der Vinexpo aus einem Bordeaux-Glas.

   
2008

Château Cantemerle. Bordeauxrot. In der Nase findet er mit seinen Sauerkirsch-Noten und der flachen Art nicht so richtig Gefallen. Im Gaumen hingegen macht er sich wesentlich besser, dort bringt er viel reife Frucht und wirkt angenehm und ausgeglichen. Wird bald trinkreif sein.
Am 16-11-2010 Vorabzug 16,5/20 aus dem Vinum/Chianti/Schott-Glas.

   
2005

Château Cantemerle. Kirschrot. In der das etwas grün, fruchtig und mit fehlender Tiefe. Im Gaumen wirkt er unausgeglichen, noch gut, aber reicht das für diesen Jahrgang.
Am 13-11-2007 13/20 aus dem Vinum/Chianti/Riedel-Glas.

   
1988

Château Cantemerle. Dunkles Ziegelrot. In der Nase tief mit Altersnoten. Im Gaumen zeigt er sich mit feiner Süsse aber mit viel Säure und den Aromen von Himbeeren, Vanille und Amarenakirschen. Ein sauber, modern gemachter Wein, dem es etwas an Struktur fehlt. An der grossen Bordeaux Blinddegustation, an der er mit 15,5/20 Punkten den 9. Platz von 23 Weinen belegte. (Infos im Lexikon)
Am 18-10-2009 15/20 aus dem Sommeliere/Chianti/Riedel-Glas.

   
1986

Château Cantemerle. Dunkles Bordeauxrot bis Mahagonirot. Das Bouquet sehr reif, offen, fein, aber mit einer deutlichen Altersnote. Im Gaumen reif, noch gute Frucht-Aromen, aber mit etwas störender Grünnote, die man auch als Kellergeschmack deuten könnte. Dem sollte man schnellstens austrinken und nicht lange nachtrauern, denn es war das Jahr der ersten grossen Atomkraftwerk Katastrophe, die in Tschernobyl stattfand.
Am 21-08-2015 14,5/20 aus dem Vina/404/Schott-Glas. Austrinken.